Sehr geehrte Damen und Herren, liebes Publikum,

hier finden Sie alle Informationen zu unserer kommenden Veranstaltung:

Am 13. Dezember 2024 lädt MARESA HÖRBIGER ins Weissgoldzimmer in Schloss Schönbrunn zu einem spannenden Abend über KAISERIN ELISABETH!

Kammerschauspielerin Maresa Hörbiger ist bekannt dafür, sich auf bislang unerkundetem Terrain mit herausragenden Frauenfiguren der Zeitgeschichte auseinanderzusetzen und dabei neue Facetten an die Oberfläche zu bringen.

Kaiserin Elisabeth von Österreich zählt ohne Zweifel zu den faszinierendsten Persönlichkeiten der europäischen Geschichte. Ihr schillerndes Leben zwischen Freiheitssehnsucht und höfischen Zwängen bewegt bis heute Menschen auf der ganzen Welt.

Grund genug für Maresa Hörbiger, sich dieser einzigartigen historischen Figur im Rahmen einer deutschsprachigen Erstaufführung am 13. April 2024 (ab 19 Uhr) auf Schloss Schönbrunn zu widmen: Im höchst dramatisch angelegten Monolog „Sisi, unsere Liebe: Die letzte Stunde“ des berühmten ungarischen Schriftstellers Gábor Nógrádi werden Sie Zeugen der letzten Stunde im Leben der Kaiserin in ihrem Zimmer im Hotel Beau Rivage in Genf.

Unmittelbar vor dem Attentat, das die ganze Welt erschütterte, stellt sich Sisi ihren intimsten Gedanken und reflektiert über ihr Leben und die Konflikte mit ihren Eltern, ihrem Mann, ihrer Schwiegermutter, dem Wiener Hof, ihren Geschwistern, ihrem Sohn Rudolf und in erster Linie mit sich selbst. Aber auch die großen Leidenschaften ihres Lebens – das Meer, Ungarn, Graf Andrassy, die Lyrik Heinrich Heines und ihre eigene Poesie – kommen dabei nicht zu kurz. Das Bekenntnis einer modernen, unabhängigen Frau, die eine faszinierende Bilanz über ihr Leben zieht, unwissend welch tragisches Schicksal sie in Kürze ereilen wird.

Auch die Musik spielte im Leben der Kaiserin eine große Rolle. Deshalb begleiten Paul Kropfitsch (Violine) und Maximilian Kromer (Klavier) den Abend mit Lieblingskompositionen der Kaiserin und ergreifenden Melodien aus ihrer Zeit.

Im einzigartigen Ambiente des prunkvollen Weissgoldzimmers in Schloss Schönbrunn und mit spektakulärem Ausblick auf das Große Parterre des Gartens können Sie direkt am historischen Schauplatz, Sisis ehemaliger Residenz, in die Gedankenwelt und Lieblingsklänge der Monarchin eintauchen.
Durch die großen Fenstertüren fällt der Blick in den barocken Schlosspark, der von der abends beleuchteten Gloriette gekrönt wird. Die Räume sind außergewöhnliche Beispiele des maria-theresianischen Rokokos und wurden alsWohnappartement für Mitglieder des Kaiserhauses genutzt. Der prominenteste Bewohner war Kronprinz Rudolf.

Wir erwarten Sie mit einem Sektempfang mit Brötchen, der bei Schönwetter im Schlosspark stattfindet, und mit den ebenso köstlichen wie entzückenden Heindl „Sissi-Veilchen“ als kleines Gastgeschenk. In der Pause servieren wir Getränke und Petits Fours.

Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen mit Ihnen in Schloss Schönbrunn.

Lassen Sie sich diesen festlichen Kulturabend mit der deutschsprachigen Erstaufführung von „Sisi, unsere Liebe: Die letzte Stunde“ am 13. April nicht entgehen!

„SISI, UNSERE LIEBE: DIE LETZTE STUNDE“ 
von Gábor Nógrádi
Deutsch von Christina Kunze

Szenische Lesung

Samstag, 13. April 2024
Schloss Schönbrunn, Weissgoldzimmer


Mit:
Maresa Hörbiger, Rezitation
Paul Kropfitsch, Violine
Maximilian Kromer, Klavier


Ablauf:
19:00 – Sektempfang im Garten des Schlossparks
19:30 – Beginn der Lesung
20:15 – Pause mit Getränken und Petits Fours
21:45 – Ausklang

Kartenpreis: EUR 89,-
inklusive Sektempfang mit Brötchen, Getränken, Petits Fours und Heindl-Sissi-Veilchen

(maximal 90 Plätze zu vergeben, vorort herrscht freie Platzwahl)

Verbindliche Kartenreservierungen unter:
office@theaterimsalon.at



WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH!